CSU in Bayern bricht erdrutschartig ein. Ist dieser Verlust eine Quittung?

Wer hätte das für möglich gehalten, die CSU in Bayern hat fast 20 Prozent der Stimmen verloren. Für eine Landespartei die in ihrem Land seit Jahrzehnten die absolute Mehrheit genießt ist das ein heftiger Einbruch. Ich kann dazu nur sagen: Das geschieht Euch ganz Recht und ich hoffe das dieses Ergebnis auch eine Richtschnur ist für die kommende Bundestagswahl 2009.

Tja Herr Huber und Herr Beckstein wie reden wir uns dieses Ergebnis denn jetzt noch schön? Lags vielleicht an den zwei Maß Bier, von denen wohl noch einigen übel ist und deshalb in Bayern nicht zur Wahl erscheinen konnten :-)))))

Bedenklich finde ich jedoch das in Österreicht die Rechten fast 30% der Stimmen erhalten haben. Das hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


WICHTIG! Um sicher zu gehen das Du kein SpamBot bist löse bitte vorm absenden des Kommentars die leichte Rechenaufgabe und gib das Ergebnis ein. Nur wenn Du das lösen kannst bist Du ein Mensch :-)

Wieviel ergibt 13 + 4 ?
Please leave these two fields as-is: