Die GEMA schröpft YouTube und Google reagiert darauf

youtube2Seit 2 Tagen verschwinden immer mehr Musikvideos aus YouTube. Der Grund dafür ist mittlerweile ja bestimmt allen bekannt. Google lässt sich von der GEMA nicht schröpfen. 12 Cent fordert diese als Pauschale pro abgespieltem Video. Wenn man sich das mal ausrechnet das ist ja echt schon ein Freibrief um reicher als Bill Gates zu werden :-)

Aber wer hat den Schade durch diesen Streit? Natürlich wir in Deutschland, denn Google sperrt Stück für Stück alle Musikvideos die den Labels nach Gema-Pflichtig sind, und das sind eine ganze Menge. Ruft man nun also solch einen Video auf, als Beispiel hab ich mal Silbermond eingegeben, klicke auf den Video und es erscheint:

youtubeToll liebe GEMA ganz klasse gemacht. Voll die Abzocke betreiben und die Youtube Nutzer haben das nachsehen.

Mittlerweile wird jedoch von Seiten der GEMA jedoch bestritten 12 Cent gefordert zu haben, es handle sich nur um 1 CENT. Hmmm na ich glaubs ja fast nicht.

Interessant fand ich die Rechnung von Spiegel.de

Zählt man nun die Videoabrufe der 20 Mitglieder mit den meistgesehenen Clips in der Kategorie „Musiker“ in Deutschland im vergangenen Monat zusammen, kommen derzeit (Dienstag, 18 Uhr) mehr als 3,7 Millionen Videoabrufe zusammen. Sprich: Für einen Monat Musik-Werbevideo-Abnudelei (der 20 beliebtesten Anbieter) müsste YouTube der Gema knapp eine halbe Million Euro überweisen.

WOW das ist ja echt ein leckeres Stückchen vom Braten. Kann ich sehr gut nachvollziehen das Google hier die Notbremse zieht. Trotzdem hoffe ich das es eine gütliche Einigung gibt denn sonst muß ich ins Ausland reisen um Videos anzuschauen, mit deutschen IP’s kommt man zu Zeit da nicht weiter.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Silvi bevor Du Dich auf die staubewährten Autobahnen in und um Deines Heimatlandes begibst, rate ich Dir einfach zu einer IP (sprich Proxy) ausserhalb Deutschlands.

    Wenn die Big4 der Musikindustrie Abzocker übelster Machart sind, dann ist die GEMA „der Eiter, der den Schleim infiziert, der auf dem letzten Abschaum schwimmt.“.

    Lieben Gruß
    David

  2. Hallo David,
    schön mal wieder von Dir zu hören.
    huiii das war ja jetzt richtig lyrisch von Dir ausgedrück, „der Schelim der auf dem letzten Abschaum schwimmt“ :-)
    Aber ich gebe Dir recht. Was da gerade abläuft ist ja wohl unfassbar. Und von wegen sich jetzt raus zu reden, man wollte ja nie 12 Cent. Bestimmt haben sich die Gema Manager ausgerechnet wie werden sie am schnellsten reich, ohne groß was leisten zu müssen.
    Ich werde heute abend mal ein paar Proxys testen ;-)

    Liebe Grüße
    Silvi

Schreibe einen Kommentar zu David Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


WICHTIG! Um sicher zu gehen das Du kein SpamBot bist löse bitte vorm absenden des Kommentars die leichte Rechenaufgabe und gib das Ergebnis ein. Nur wenn Du das lösen kannst bist Du ein Mensch :-)

Wieviel ergibt 14 + 5 ?
Please leave these two fields as-is: